Im Laufe der Geschichte hat die Region viele Kon­tak­te mit Spanien gehabt: Das spanis­che Basken­land ist dreimal so groß wie der franzö­sis­che Teil.

San Sebas­t­ian

San Sebas­t­ian ist eine spanis­che Küsten­stadt mit Ein­flüssen aus dem Gold­e­nen Zeital­ter. Es hat eine umfan­gre­iche kul­turelle Agen­da mit inter­na­tionalen Jazz- und Film­fes­ti­vals. Darüber hin­aus ist San Sebas­t­ian berühmt für seine Pin­tx­os (Tapas). Es ist wun­der­bar, mit den Spaniern durch die alten Gassen zu schlen­dern und in mehreren Cafés Tapas zu essen.

Etwa 100 km vom Camp­ing­platz entfernt.

Pam­plona

Pam­plona war im Mit­te­lal­ter die Haupt­stadt eines Reich­es, das weit über die Pyrenäen reichte. Im 16. Jahrhun­dert wurde Pam­plona wie die meis­ten Kön­i­gre­iche von Navar­ra an Spanien angeschlossen. Die Stadt ist vor allem für ihre jährlichen Stierkämpfe während der San Fer­mín Fes­tlichkeit­en zwis­chen dem 6. und 14. Juli bekannt.

Etwa 160 km vom Camp­ing­platz entfernt.

Bil­bao

Bil­bao ist die größte Stadt des spanis­chen Basken­lan­des. Hier find­en Sie auch eines der fünf Guggen­heim Museen der Welt, Museo Guggen­heim Bil­bao.

Ca. 200 km vom Camp­ing­platz entfernt.